Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/wd) / Doktorand (m/w/d) – Erdbeobachtung alpiner Ökosysteme

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/wd) / Doktorand (m/w/d) – Erdbeobachtung alpiner Ökosysteme

May 15, 2023

Die alpinen Ökosysteme haben sich in den letzten Jahrzehnten erheblich erwärmt, und die Klimaprognosen deuten auf eine beschleunigte Erwärmung in der nahen Zukunft hin. Die sich ändernden Bedingungen führen zu Veränderungen in den Öko- und Geosystemen, z. B. einer veränderten Zusammensetzung von Flora und Fauna oder einer beschleunigten Morphodynamik. Die Fernerkundung durch Satelliten oder Drohnen kann neben der Datenerfassung vor Ort hilfreiche Methoden für die kontinuierliche Überwachung der Umweltbedingungen bieten. In diesem Projekt soll die Verknüpfung von multiauflösenden und multisensorischen Fernerkundungsdaten (z.B. LiDAR, SAR und multispektrale Bilder), die von Drohnen und Erdbeobachtungssatelliten aufgenommen wurden, mit in-situ Aufzeichnungen in hochalpinen Ökosystemen in den europäischen Alpen (insbesondere Zugspitze) untersucht werden. Das Projekt konzentriert sich besonders auf die Analyse der kurz- und langfristigen zeitlichen Dynamik von abiotischen und biotischen Oberflächeneigenschaften. Von BewerberInnen wird erwartet, dass er/sie Feldarbeit in der Untersuchungsregion durchführt und eng mit Kollegen aus anderen Disziplinen wie Zoologie, Ökologie, Botanik oder Geomorphologie zusammenarbeitet. Wir suchen eine/n KandidatIn, die/der großes Interesse daran hat, zu lernen, wie man UAS-Daten erfasst und wie man aus verschiedenen Arten von Fernerkundungsbildern Informationen über Umweltbedingungen gewinnt.

 

Der Vertrag ist auf 3 Jahre befristet und umfasst eine 65%-Stelle. Von den BewerberInnen wird erwartet, dass sie im Rahmen dieses Projekts einen Doktortitel anstreben. Das Gehalt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

 

Die folgenden Qualifikationen werden vorausgesetzt:

Wir suchen eine(n) hochmotivierte(n) Bewerber(in) mit einem abgeschlossenen Masterstudium, der/die über Fachkenntnisse in der Fernerkundung und/oder Geoinformation sowie im Umgang mit verschiedenen Geodatenquellen verfügt. Fundierte Kenntnisse in Fernerkundung oder geographischen Informationssystemen (GIS) und Programmierung (z.B. Python, R) sind erforderlich. Die Fähigkeit, sowohl selbstständig als auch in einem interdisziplinären Team von Mitarbeitern zu arbeiten, ist Grundvoraussetzung. Ein starkes Interesse an der Anwendung interdisziplinärer Ansätze, an der Durchführung von Feldarbeit und an der Schließung von Lücken zwischen Erdbeobachtung und In-situ-Datenerfassung ist erwünscht. Darüber hinaus sind gute Englischkenntnisse und die Fähigkeit, Forschungsberichte und rezensierte Veröffentlichungen zu verfassen, erforderlich.

 

Arbeitsumfeld: 

Wir bieten ein spannendes Forschungsumfeld in einem interdisziplinären, dynamischen Forschungsteam am Earth Observation Research Hub in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fernerkundungsdatenzentrum des DLR.

BewerberInnen werden gebeten, ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und allen erforderlichen Zeugnissen bis zum 30.06. 2023 per E-Mail in einer einzigen PDF an Earth Observation Research Hub,

Prof. Dr. Tobias Ullmann, mit dem Bewerbungskennzeichen DRYLANDS an eo-contact@uni-wuerzburg.de zu senden.

www.earth-observation.org

 

 

 

 

you may also like:

New staff member Luisa Pflumm

New staff member Luisa Pflumm

Luisa Pflumm joined the Earth Observation Research Cluster in May 2024 as part of the EcoGlob project and is working with the UAS team in the context of remote sensing for biodiversity and nature conservation. She received her Bachelor's degree in Geography from the...

New team member: Ása Dögg Adalsteinsdottir

New team member: Ása Dögg Adalsteinsdottir

Ása Dögg Adalsteinsdottir joined the Earth Observation Research Cluster in May 2024 as a member of the EO4CAM project team. After earning a bachelor's degree in geography from the University of Iceland, she moved to Germany to study in our EAGLE master's program. She...

NEW TEAM MEMBER: CHRISTIAN SCHÄFER

NEW TEAM MEMBER: CHRISTIAN SCHÄFER

Christian Schäfer joined the EO4CAM project in May 2024. He received his Master's degree in 2017 from Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU), focusing on GIS-based synthesis of transboundary soil maps. During his work in the JMU BigData@Geo project, he enhanced...

GGW talk on geodata, mobility and social media

GGW talk on geodata, mobility and social media

On Monday the 13th of May our PhD students Ariane Droin and Johannes Mast were holding a talk at the Geographische Gesellschaft Würzburg organised by the Fachschaft Geographie about 'Geodaten, Mobilität und soziale Medien. Big data und die lokale Perspektive der...

NetCDA kick-off workshop

NetCDA kick-off workshop

Yesterday, on May 16th, the partners of the project "European Academic Network for Capacity Development in Climate Change Adaptations in Africa" (NetCDA) met to jointly and officially kick-off their project. The NetCDA team at the University of Würzburg invited all...