full position within WASCAL project, West African vegetation and phenology

full position within WASCAL project, West African vegetation and phenology

March 19, 2019

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in: Großflächige Erfassung von Vegetationsstruktur und Phänologie in Agrarlandschaften Westafrikas”

Die Stelle eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiters/in am Lehrstuhl für Fernerkundung, Institut für Geographie und Geologie der Universität Würzburg (Dienstort DLR in Oberpfaffenhofen), befasst sich mit der großflächigen Erfassung von Vegetationsstruktur und -phänologie in Agrarlandschaften Westafrikas anhand von Erdbeobachtungszeitreihen (hauptsächlich Sentinel-2, Landsat, MODIS, Sentinel-3). Hierbei konzentriert sich die methodische Arbeit auf die Kartierung von strukturellen Vegetationstypen und Landoberflächen-Phänolologie. Es sollen große Archiven von optischen Erdbeobachtungsdaten unter Verwendung von Zeitreihen-Datenanalyse und (geo-) statistischen Ansätzen ausgewertet werden. In enger Zusammenarbeit mit dem West African Science Service Center on Climate Change and Adapted Land Use (WASCAL) werden die Ergebnisse hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Kohlenstoffsequestrierung und andere Ökosystemdienstleistungen im Kontext von Klimawandel und Landnutzungsanpassung analysiert.

Im Rahmen der Stelle wird Reisebereitschaft nach Afrika sowie Beiträge zu Antragstellungen und Berichten vorausgesetzt.

Anforderungen:

  • Universitäts-Master- oder Diplomabschluss (sehr gute Noten) in einem geowissenschaftlichen oder mathematisch-physikalischen Fachgebiet mit Schwerpunkt Erdbeobachtung und GIS
  • Promotion in einem geowissenschaftlichen oder mathematisch-physikalischen Fachgebiet mit Schwerpunkt Erdbeobachtung ist von Vorteil
  • Sehr guter theoretischer Hintergrund und praktische Erfahrung in den Bereichen optische (und Radar-) Fernerkundung, Zeitreihenverarbeitung, Vegetationsparameter und Raumdatenanalyse
  • Sehr gute statistische Kenntnisse, Erfahrung in der automatisierten Auswertung von Erdbeobachtungsdaten oder anderen umfangreichen Bilddatenarchiven
  • Praktische Erfahrung im Umgang mit geografischen Informationssystemen (ArcGIS und QGIS) und fundierte Erfahrung in der Programmierung (z.B. Python, R, IDL)
  • Bereitschaft zur Teamarbeit in einem interdisziplinären Projekt, Reisen in Studienregionen in Westafrika, gute Organisationsfähigkeiten, hohe Motivation
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, sehr gute Englischkenntnisse, Französischkenntnisse sind von Vorteil
  • Fähigkeit, Forschungsergebnisse auf internationalen wissenschaftlichen Konferenzen zu präsentieren und wissenschaftliche Artikel auf Englisch zu schreiben.

Bewerbung und Arbeitsumfeld:

Wir bieten eine anregende Arbeitsatmosphäre in einem interdisziplinären Team. Der Arbeitsplatz der ausgeschriebenen Stelle ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR, in Oberpfaffenhofen bei München, Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum, Abteilung “Dynamik der Landoberfläche”. Der Forschungsschwerpunkt der Abteilung liegt auf der Quantifizierung des Globalen Wandels und der Analyse der zugrunde liegenden Prozesse. Die volle Stelle ist auf maximal 3 Jahre begrenzt und wird im 2. Quartal 2019 beginnen.

Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Motivationsschreiben und Schul-/Hochschul-/Praktikumszeugnissen senden Sie bitte zeitnah als pdf-Datei an claudia.kuenzer@dlr.de .

you may also like:

WASCAL-DE-Coop Side-event at the Tropentag 2022 in Prague

WASCAL-DE-Coop Side-event at the Tropentag 2022 in Prague

On the 14th of September 2022, the WASCAL-DE-Coop project that is based at the Department of Remote Sensing, University of Würzburg, conducted a networking workshop for the German Partners of WASCAL and interested persons of the Tropentag 2022 dedicated to research in...

Department of Remote Sensing at the Tropentag 2022 in Prague

Department of Remote Sensing at the Tropentag 2022 in Prague

The Department of Remote Sensing at the University of Würzburg was represented with a total of five contributions at the Tropentag 2022, hosted by the Czech University of Life Sciences, Prague from 14 to 16 September 2022. Our Ph.D. students, Alexandra Bell,...

WELCOME DAAD GUEST SCIENTIST GLORIOSE ALLAKONON

WELCOME DAAD GUEST SCIENTIST GLORIOSE ALLAKONON

A warm welcome to DAAD sponsored guest researcher Gloriose Allakonon from Benin! Gloriose is a visiting research scientist from the Laboratory of Hydraulics and Environmental Modeling (www.hydromode-lab-up.org), University of Parakou, Benin Republic. Her research...

most recent news:

Call for Papers for the Joint Urban Remote Sensing Event (JURSE)

Call for Papers for the Joint Urban Remote Sensing Event (JURSE)

The Joint Urban Remote Sensing Event (JURSE) ( http://jurse.org/ ) is a forum of excellence where researchers, practitioners and students present, share, and discuss their latest findings and results. A very dynamic version of the Joint Urban Remote Sensing Event...

public talk by Hannes Taubenböck

public talk by Hannes Taubenböck

Deutschland – Wie und wo wir wohnen (wollen) Vortrag von Hannes Taubenböck (publich talk in german by Hannes Taubenböck on "How and where we like to live") Jede:r von uns wohnt – irgendwie. Ob in ländlichen oder urbanen Gefilden, ob in Ein- oder Mehrfamilienhäusern,...

new publication: on population disaggregation

new publication: on population disaggregation

A new article by Hannes Taubenböck and his team got published "Empiric recommendations for population disaggregation under different data scenarios" in PLOS One. From the abstract: "High-resolution population mapping is of high relevance for developing and...